Freitag, 24. August 2012

Ach schon wieder Schilder....

ich komme nicht von Ihnen los, diesmal in der französischen Variante, weil ich im Moment ganz auf Frankreich eingestellt bin...muss wohl an meiner französichen Tapete liegen, grins...

An diesen alten Kassetten alter Jahrhunderttüren komme ich nicht vorbei, jedesmal ist im Kopf schon die Idee, was daraus wird...ja und letzes Mal in meiner geliebten JDL wurde auch die DIY Idee vorgestellt, alte Schilder nachzumachen....gerne hätte ich mal so ein altes französisches Schild, ABER, wo bekomme ich eines und zweitens, wenn ich eines kaufen könnte, bezahlbar wären diese wohln NICHT ;(

Mithilfe von mir entworfenen Schablonen habe ich also zwei schöne grosse französische Ladenschilder gezaubert und weil ich mal wieder soo in Schwung war, ist noch ein tolles altes schabloniertes vintage Bild und ein kleineres Bild mit einem Spruch für uns entstanden....ich finde ja, dass kein neues Brett den Charme der alten Kassetten und deren Patina ersetzen kann ;)

Falls Ihr also auch mal solch Kassetten in den Händen halten solltet, dann nicht zögern, macht etwas schönes draus, hier nun ein paar Impressionen ;)







Hat doch was oder????

Ihr Lieben und beim nächsten Mal gibt es als Postüberschrift: "nidification"

..ist französisch und bedeutet, ach, so leicht mache ich es Euch nicht, findet es selbst heraus!!!

da es heute endlich kühl ist, ja, sogar fast herbstlich mit Regen, juhuu...werde ich es mir in unserem Nest gemütlich machen, also, bis zum nächsten Mal Ihr Lieben....

Herzlich begrüßen möchte ich meine neuen Leser, die sich tatsächlich die Zeit nehmen, meine Beiträge zu lesen, danke danke schön ;)

Eure justys

Sonntag, 19. August 2012

ausgeplaudert...

von der lieben Anna wurde ich eingeladen an der Fragerunde teilzunehmen, danke meine Liebe und wen die Fragen & Antworten interessieren, kann jetzt mitlesen ;)

die Spielregeln:
  • Erzähle, wer Dich getaggt hat 
  • Erzähle 8 Dinge über Dich, die zum gewählten Thema passen 
  • Wähle 3 weitere "Mitstreiterinnen" und lade sie ein, mitzumachen



1.Woher kommt mein Interesse am Einrichten & Dekorieren?
 
Also bestimmt nicht von meinen Eltern ;) Mein Zimmer war leider zu klein und ich konnte mich nicht austoben, ABER dann wurde ich gross, zog in meine kleine Wohnung und es begann... vieles wurde ausprobiert, gerückt, geändert, die Liebe für Vorhänge & Kissen entdeckt, Bettwäsche, alle Farbrichtungen...

2. Mein Stil...&  5. Woher kommen meine Inspirationen?
im Wohnzimmer ist der shabby Stil, sehr französisch angehaucht mit vielen Kaminspiegeln, Altarleuchtern, Terrinen, französischer Deko, französicher Tapete, Leuchtern...

ich liebe die Einrichtung des Wiener Zimmers, ich lasse mich gerne von vintage by nina inspirieren, viele Blogs, hey, was wäre ich ohne Euch! 

Auch die amerikanischen blogs und die aus Schweden, Norwegen etc. sind immer traumhafte Quellen für Ideen ;)

I love Belle Blanc, ich mag aber auch Zeitlos shabby sehr sehr gerne...die JDL verschlinge ich monatlich und die Maison Chic ist auch sehr sehenswert...ich hole mir immer die Ideen, die zu uns passen...ich mag es nicht zu weiss, eher in verschiedenen Cremetönen und mit ausgewählten braun/goldenen, patinierten Akzenten...im Kinderzimmer mag ich alles pastellige in Verbindung mit weiss....ich liebe wirklich Altes, weniger die auf "alt" getrimmten Dekostücke...für mich muss ein geliebtes Stück eine Geschichte erzählen können, ich liebe Bilderrahmen aus alten Brettern, Türrahmen und kann wirklich nie genug von französischen Terrinen bzw. Spiegeln kriegen....

3. Was darf nicht fehlen?
Die eigene Persönlichkeit!!!
Und nicht zu vergessen die Persönlichkeit des Mannes und der Kinder, die mit im geliebten Haus wohnen...bedeutet, Frau darf sich austoben, aber der Mann sollte sich noch wohl fühlen können! Kinder dürfen alles mitbenutzen und die weissen Decken werden halt drei Mal die Woche gewaschen...Fotos sind soo wichtig & frische Blumen und bei mir gehts nicht ohne Orchideen & toll dekorierten Wohnbüchern & Zeitschriften! 

4. Was mag ich gar nicht?
knallige Farben vor allem nicht orange! 
Bei mir zu Hause mag ich nicht den verspielten "chi chi" Kram, eher weniger...

6. Der Traum vom Wohnen...
am  liebsten auf Fehmarn, nicht weit weg vom Strand aber viel grün, toller Garten & einem tollen alten Häuschen, welches genug Platz für uns bietet, einen Raum wo ich werkeln & streichen kann, Leute unterrichte, daneben einen Showroom (kleines Lädchen) und natürlich eine grosse Terrasse für uns & Gäste, wo ich selbstgebackenen Kuchen anbieten kann...wir sind reich genug, mein Mann muss also nicht arbeiten, ist nur der gutaussehende Hausmeister, der den Garten & Haus betreut...das einzige Gästezimmer im shabby vintage Stil betreue ich ganz alleine, weil die Kinder so super im Garten spielen können ;)
ach, das wäre herrrlllliiichhhh....man sollte nie aufhören zu träumen ;)

7. Wohngeheimnisse...
Da wir in der Mietwohnung hausen, befindet sich noch im Schlafzimmer und in der oberen Etage ein zwar neuer, aber in grau/blau gehaltener Teppich...diesen würde ich gerne nach und nach auswechseln, nächstes Jahr soll zumindenst oben ein heller Teppich hin...Schlafzimmer folgt...

8. Wo kaufe ich ein?
Am liebsten auf meinem Lieblingsantikmarkt & hiesigen Flohmärkten, Blumenmarkt, Dawanda, bei Angie oder natürlich im Livas Hus, wo ich arbeite ;)
      
Ich hoffe, es hat Euch bisschen Spaß gemacht zu lesen, einladen möchte ich gerne, weil ich ja auch soo neugierig bin

Amy von einfallsReich
Katharina von Nordische Romantik
Jenny von nuance francaise


Ihr Lieben,
morgen bekomme ich endlich meine so lang gesuchte und ersähnte französiche Tapete...ich hoffe, es wird so wie ich es mir vorstelle...dann fehlt nur noch mein Louis Phillipe Vitrinchen und dann kommen ganz ganz viele Bilder, versprochen...so, nun werde ich mal die Sonne nutzen und zu Hause bleiben und ein Nestchen fürs Bettchen nähen, mir kam da so eine Idee, habe im Katalog etwas gesehen und möchte es nach meinen Wünschen nachnähen...
Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, wat??? Zu hause bleiben??? 
Jawohl, hier ist es sooo kühl und so ein Bäuchlein vorsich und kaum Luft, Sodbrennen und zig mal am Tag duschen, nee, lasst mal...meine Maus will auch nicht raus, ist ihr viel zu heiss...spielt sooo seelig im Zimmer...ja und mein Mann...der ist in Gedanken schon nach Mallorca ausgewandert, freut sich einen Ast ab bei der Hitze und geniesst den Garten, bbbrrrrr.....wie kann MANN nur ;)

drück Euch alle,
Eure Justys
 

Samstag, 11. August 2012

Tick tack...die Liebe für Ziffernblätter und DIY Tipp

habe ich schon recht lange...in allen Grössen, liebend gerne die Runden....aus Frankreich, Deutschland, Holland und und....ich kann nie genug davon bekommen und vor ein paar Tagen hatte ich unendlich Glück und habe fast 150 Stück ergattern können...traumhafte alte Ziffernblätter, die meisten von Taschenuhren und so so so schööööönnnnn....natürlich habe ich nicht alles behalten können, aber einige viele ;)


Meine kleine aber feine Sammlung...Emallie, Blech, Taschenuhrenziffernblätter....Tannenbaumschmuck, Bahnhofsuhr....







es gibt auch noch eine alte Taschenuhr






ein uralter Wecker aus den Jugendjahren meines Schwiegervaters, sooo laut ;)



Hier wohl mein grösstes Stück, ca. 1 m Durchmesser, habe ich vom Antikmarkt, vielleicht von einer Bahnhofsuhr oder so????


Hier noch Weihnachtsschmuck, ursprünglich bei der lieben Jacqueline gekauft, die hat immer so tolle individuelle Sachen ;)








Das ist ein aufgearbeitets Schätzchen von meiner Tour, ein uralter wunderschöner Büffetaufsatz in beige/creme....so sieht dann immer zum Jahreswechsel meine Deko aus, einfach nur schön mit bisschen grün dazu und Leuchtern.....





Und das ist auch ein mitgebrachter Schatz...eine ururalte Eichentür mit wunderschönen Schnitereien, in der Mitte muss wohl mal ein Bild/Wappen oder so geklebt haben...war aber schon ab...ich habe es in grau gestrichen und auf alt patiniert....sieht schon fast aus ob es eine uralte abgenutzte riesengrosse Kachel wäre oder??? grins....nun ja, da hatte ich die Idee, ein altes passendes Ziffernblatt reinzulegen...meine Idee dazu, warum nicht gleich ein richtgies antikes Uhrwerk und schon hat man eine individuelle Uhr zu Hause hängen???




DIY:
  • mehrere Ziffernblätter um Vasen, Sodaflaschen, Kerzenleuchter etc. hängen, dazu nehme ich den ganz dünnen silbernen bisschen gekräuselten Draht
  • in einem alten Fensterrahmen bzw. Bilderrahmen dekorieren, einfach runterhängen lassen, verschiedene Längen
  • auf einem kleinen Tablett oder kleinen Etagere mit einer alten Taschenuhr in Szene setzen
  • auf "alt" gemachte Schachteln mit Ziffernblättern versehen
  •  
DIY: Weihnachten

bei mir kommen die Ziffernblätter besonders zu Weihnachten und dem Übergang x-Mas & Neujahr zum Einsatz...ich finde das passt einfach...neues Jahr, neue Zeit....
  • hänge ganz ganz viele Ziffernblätter in den frischen grünen Baum, I LOVE IT, schlicht und so vintage elegant
  • hänge ein paar Ziffernblätter in grüne Zweige
  • hänge Ziffernblätter über Bauernsilberleuchter, denn Bauernsilber kommt zu Weihnachten bei mir immer in allen Formen und Varianten raus
  • dekoriere den Tisch und wenn ich die Tafel besonders festlich machen möchte, vor allem in der Zeit zwischen Weihnachten & Neujahr, lege ich die schönen Ziffernblätter einfach auf den Tisch

Wer Interesse an alten Ziffernblättern hat, schaut einfach hier rein! Sollte es tatsächlich einen von EUCH Lieben da draussen geben, die alte Ziffern bzw. Uhrenblätter haben und nix damit anfangen können, ja, dann nichts wie melden ;)



ganz lieben Gruss an Alle da draussen und ein herzliches Hallooooo an meine neuen Leser ;)

Eure Justys

Mittwoch, 1. August 2012

Ein paar Errungenschaften

möchte ich Euch natürlich von meiner Tour zeigen, bereits saubergemacht & abgeschliffen ;)
Ja, die Hockerliebe ist gross, diesmal ist jede Grösse dabei ;) Besonders schön fand ich auch die beiden alten Fenster, die Griffe sind echt ein Hingucker und ich habe schon eine Idee, wie ich das eine, ohne Glas, dekorieren werde ;)

Für mich muss immer nach so einer anstrengenden Reise, wo ich wieder einige nette Mädels & Begleiter getroffen habe, etwas besonderes dabei sein....aber es ist ja immer so, dass was Frau auf der Liste hat, findet sie nicht, aber dafür etwas ganz anderes und ich bin wieder einmal schwer verliebt ;) 


Ein paar andere Sachen sind auch dabei, nicht viel diesesmal, denn ich bin auf der Suche nach den besonderen Stücken und so ist die Wahl nicht immer gross, wenn man auf die doch recht sperrigen Sachen, obwohl schön aber zu gross,  leider verzichten muss...schnief...diese werde ich aber erstmal streichen und bissi aufarbeiten, dann zeige ich sie Euch bestimmt ok?

Also hier die Hockersammlung & Fenster 




Und hier mein persönliches Mitbringsel




Und, habt Ihr eine Vorstellung oder Idee was es ist? 

Es sind uralte antike Kachelecken eines Ofen von ca. 1850, das ganze in altweiss, wunderschöne Patina und eine tolle Grösse ;)
Mein Mann ließ mich einfach machen, ich freute mich einen Ast ab und nun stehen Sie auf dem Vertiko vor den Spiegeln und ich bin sooo happy, denn, diese sind normalerweise in elend grün oder braun und in so einem guten Zustand kaum zu bekommen....ich vermute, diese wurden nie angebracht, denn nirgends konnte ich Abrissspuren finden...nachdem ich einen Antikkachelofen Shop Besitzer (ui, langes Wort) angeschrieben habe, musste ja genau wissen, was Frau da gefunden hat, konnte mir dieser bestätigen, dass es halt die Ecken einer Krone sind, die den Abschluss oben auf einem Kaminofen bildeten....das Alter wurde auf ca. 1850 geschätzt. Ich bin natürlich happy, dass sie in so einem tollen Zustand sind und in diesem wunderschönen altweiss ;)

Ihr Lieben, wollen heute in den Garten lecker lecker grillen und die Kugel bisschen Sonnen, morgen früh werde ich wohl voller Ungeduld den Pinsel schwingen und die mitgebrachten Schätzchen streichen,
also, Euch ganz ganz viel Sonne, nicht nur im Herzen,

liebste Grüße

justys