Dienstag, 17. Januar 2012

PATINA

"Mama, warum ist der Spiegel so schmutzig?!
Mama antwortet: "Maus, der ist nicht schmutzig, das ist PATINA!"


"Ganz hübsch der Sektkühler, müsste nur mal wieder aufpoliert werden" sagt mein Mann
Frau antwortet "Was, das ist doch total schöööööön, das ist PATINA"


Meine Mama "also das ich das jetzt richtig verstehe...Du streichst alles ganz toll weiss, dann schleifst Du wieder alles an und machst dann dieses braune Zeug drüber....WIESO, sieht doch so schmutzig aus"
Tochter glüht vor Zorn, schweissgebadet nach der ganzen Schleifarbeit und dem Wachsauftragen...grrrr
"Mama, ich erzeuge PATINA! Das ist genauso gewollt"


Auf dem Flohmarkt, Mann sagt" toll der Schrank, so alt, billig und die Patina"
Ich ganz verwirrt, weil ich so erstaunt bin, dass dieser Mann den Begriff "Patina" kennt, antworte "Nein, DAS hier ist keine Patina, das ist Schmutz!"


Kommt Euch das bisschen bekannt vor?
Ich versuchte den Lieben den Begriff Patina zu erklären, was natürlich nicht so leicht ist. 
Hier also die Erklärung laut Wikipedia 
Patina (ital. patina „dünne Schicht“, „Firnis“) ist eine durch natürliche oder künstliche Alterung entstandene Oberfläche (Struktur und Farbe).

PATINA, klingt doch schon so toll, ich kann davon nie aber wirklich nie genug bekommen. Ob nun der alte angelaufene Spiegel mit blinden Stellen, der angelaufene Leuchter (mannu, liebe Antikhändler,hört doch auf diese ständig so blank zu polieren, das Glänzen tut in den Augen weh) oder die tollen alten Möbeln, die einfach mit ihrer PATINA ihre Geschichte erzählen. Unsere Möbel werden grundsätzlich nicht von mir im klarem Ton ob nun weiss oder creme oder oder belassen...ich versuche immer ein wenig mit verschiedenen Abtönungen oder dem dunklem Wachs Patina zu erzeugen....mir reicht es da schon sehr sehr dezent, aber es darf halt nicht wie gekauft aus dem Laden bzw. Katalog aussehen ;)

Für Euch habe ich ein paar Bilder zusammengestellt, ich versuchte Patina einzufangen ;)