Montag, 18. März 2013

goldene vintage Osterdeko & mein Schatz in gold

uuuiiii, endlich ist mein Schatz abgeholt ;) 

Gestern ab  nach Hannover und ich durfte es meines nennen...kommt aus einer alten Villa in Hannover und in solch einer Form, oder überhaupt als Schränkchen, habe ich es noch nie zuvor gesehen...wie ich schon mal geschrieben habe, also vorweg, wird ein längerer Post, mag ich gerne das französische shabby vintage chic...ganz besonders aber auch die amerikanischen blogs, die mixen und kombinieren einfach so viel, wie es gefällt...wie es denen gefällt und ich mag es auch...ok, auf jeden Fall habe ich da schon mal ab und zu, auch schon mal in einer schönen Zeitschrift, die florentinischen kleinen Beistelltischlein gesehen, die Tabletts, welche ich auch besitze und so liebe ja und einmal ein Schränkchen...

da dachte sich die justys, ach ach, das wäre ja ein Traum, würd ja auch so toll ins Wohnzimmer passen...aber, natürlich nie zu finden, überhaupt nie zu sehen und und und...und auf einmal war es da, so plötzlich und ich war verliebt...

Hannover ist auch nicht weit...und jetzt steht es hier, uralt und traumhafte Patina, jedes Detail einfach nur schön...geschrubbt habe ich es und weil es für mich bisschen zu goldig war, einfach mit weissem Wachs nachgewischt, so hat es einen schönen dezenten Schleier und fügt sich noch besser ein...was meint Ihr, ist doch ein schönes altes goldenes Schätzchen oder?
Auf jeden Fall hat sich mal wieder das Warten und sich finden lassen gelohnt, wie eine bekannte letztens meinte, Möbel mit Charakter, für mich ab einem bestimmten Alter, müssen es sein und die gibt man bzw. Frau auch so schnell nicht wieder her!









Und weil draussen immer noch Winter ist und mir nach Ostern so gar nicht ist, aber nun doch langsam die Zeit des Dekorierens kommt bzw. gekommen ist, habe ich ganz passend und nach dem Motto "golden vintage Ostern" dekoriert..

die goldenen Glitzereier und die grossen Scherbeneier habe ich selbst gemacht, ich finde, sie passend ganz grossartig zu der anderen vintage gold Deko. Zwischen den Kirschzweigen, welche noch weiss blühen sollen, habe ich einen knorrigen Ast, welches ich zuvor gold angestrichen habe, reingesteckt...er hält das Gewicht der von mir gebastelten Eier besser und passt auch zum Thema...
ich gebe ja zu, es muss nicht jedes Jahr so goldig sein, aber jetzt zum Schränkchen fand ich es passend und es strahlt so mit dem Licht um die Wette...sollte jemand Interesse an den selbsgestaltenen Eiern haben, so werde ich gerne eine DIY Anleitung posten, ist ganz easy, nur bissi fummelarbeit ;)

Also, hier eine Bilderflut, ein paar Impressionen, wer mag der guckts sichs an ;)










den kleinen Freund hab ich mal auf dem Flohmarkt gefunden und dachte mir, hey, der passt zu Ostern und so schön vintage ;)





 die ist die Deko auf unserem Schrank im Zwischenflur, ich finds ja total goldig, mein Mann weniger...aber hey, kann man diesen Äuglein wiederstehen ;)



Eine kleine Bitte an Euch alle Lieben da draussen...kann mir jemand etwas mehr über die florentinischen Tabletts bzw. Möbel sagen...meines ist aus Holz, da ist eine ganz feine Gibsschicht drauf, welche bemalt wurde, aber gerne hätte ich noch mehr Infos, also nur zu, ich freu mich ;)

Bis zum nächsten Mal, in diesem Sinne schon mal, auch wenns Winter ist, sonnige fröhliche Ostertage!!!

Eure Justys

Montag, 11. März 2013

von Ostern, Winter und Eulen

ja eigentlich war ich in Frühlingsstimmung, Sonne war da, ich habe Hornveilchen gepflanzt, vom Dachboden die Osterdeko geholt und mich aufs Dekorieren gefreut...

Ja, dann kam aber der Winter, böse böse...alles weiss, kalt, nichts zu sehen von meinen Hornveilchen, keine Stimmung mehr da zum Dekorieren von Ostersachen...da holte ich für den kleinen auch die Eulenmütze raus, die hat der kleine Mann von der lieben Domi geschenkt bekommen und weil er ja so schön wächst, passt sie ihm jetzt schon ausgezeichnet..anbei ein schnelles Bild mit dem Handy geschossen, für Euch bisschen überarbeitet...na, erkennt Ihr denn die Eule?

Liebe Domi, vielen Dank, er wird im Kindergarten der Grossen neidisch beguckt, von Muttis belächelt...

ach ja, das wollte ich Euch noch schnell erzählen, der kleine Mann hat seit Freitag zwei Zähne unten....jup, habt Ihr richtig gelesen...er ist erst 3,5 Monate alt, wir wunderten uns auch schon, warum er die Händchen verschlingt und sooo sabbert...würde mich nicht wundern, wenn er nächsten Monat die weitern oben bekommt und da wir nächsten Monat mit der Beikost anfangen, ist es ganz gut so...kann dann schon an einer Dinkelstange knabbern, grins...


und beim nächsten mal zeige ich Euch die Osterdeko, mein neues Schränkchen, welches ich so lang gesucht habe und bald besitzen werde und erzähle Euch von neuen Projekten, möge der Frühling schnell kommen....

Ganz liebe Grüße an Euch alle da draußen
Eure Justys