Sonntag, 5. Mai 2013

DIY: Shabby Stil mit Hilfs"mitteln"

Ihr Lieben, erstmal vorweg danke für die lieben Kommentare und so viele nette neue Leser, ich freu mich sehr, vor allem, weil ich auch so Eure tollen Blogs entdecken durfte...

Wolltet Ihr nicht schon immer den ultimativen Trick des shabby Style erfahren? 
Wie verleiht FRAU den Möbelkanten den richtigen Schliff? 

Nicht zuviel aber auch nicht zu wenig, am besten, ohne selbst dran beteiligt zu sein, neh? 

also, hier die Lösung!!!



Seht Ihr wie sorgfälltig hier gearbeitet wird, Stück für Stück, nennt es hier bloß nicht Kinderarbeit, grins, 
er macht es ganz freiwillig ;)



Dieses nette Bild ist während des Besuches von Amy gestern entstanden. Wir hatten einen total schönen Nachmittag, mehr dazu auf ihrem wunderbaren Blog, den ich Euch allen da draussen sehr ans Herz legen möchte...

Warum? 
Weil ich grundsätzlich von den Bildern Hunger bekommen, sofort mehrere To Do Listen schreibe was ich basteln möchte und weil ich Euch echt so mal unter uns sagen kann, dass die Amy total die liebe herzliche Frau ist und ein wundervolles stilsicheres, kreatives und sehr geschmackvolles Häuschen hat...ja und warum weiss ich das, weil sie hier in Bremen wohnt und ich gerade heute wieder etwas leckeres bei ihr essen durfte und ummmmm...trinken auch....ach, seht doch selbst, grins..

im nächsten Post dann:
 Kinderzimmer 

wie bringe ich den Mann, den eigenen, zum Ausrasten!
wie verhindere ich, dass Frau zum Schluss selbst ran muss, also nicht an den Mann, grins, sondern an das Laminat, grins....
schöne passtelige Töne für Mädchen
reif für die Schule?
DIY fällt mir bestimmt noch ein, hi hi...

bis ganz bald also,

Eure Justys